mitarbeitergeschenke

Studien zeigen: Das hilft zur Steigerung der Mitarbeitermotivation!

Studien zeigen: Das hilft zur Steigerung der Mitarbeitermotivation!
Aktuell leiden viele Unternehmen unter den Nachwirkungen der Corona-Pandemie und der damit einhergegangenen wirtschaftlichen Rezession. Organisationen (fast) aller Branchen und Größen waren gezwungen, Personal abzubauen und umzustrukturieren. Eine Folge davon ist weniger Budget und zunehmend gestresste Teams. Das heißt aber nicht, dass es so bleiben muss! Auch mit "kleinem Geldbeutel" ist es möglich, seine Mitarbeiter zu motivieren. Wir haben neue Tipps und Studienergebnisse zum Thema Mitarbeitermotivation für Euch zusammengetragen. So steigert Ihr den Teamspirit auch in schlechten Zeiten!

Die Motivation steigern: Mit 5 Schlüsselfaktoren ans Ziel


Dass motivierte Mitarbeitende für Unternehmen eine entscheidende Rolle spielen, ist inzwischen jedem klar. Wie der beste Weg zur Steigerung der Motivation und letztlich der Produktivität ist, ist hingegen gar nicht so einfach zu beantworten. Studien haben nun gezeigt, dass es nicht immer große Maßnahmen und teure Geschenke sein müssen, die die Mitarbeitenden zufriedener und motivierter machen. Stattdessen sind es häufig die kleineren Gesten, die dauerhaft zu mehr Zufriedenheit führen, was sich positiv auf die Leistung der gesamten Organisation auswirkt. Das heißt, es ist absolut machbar, seine Mitarbeiter zu motivieren, ohne dafür Unsummen an Geld auszugeben.
Forschende des HHP Research Programmes haben Schlüsselfaktoren identifiziert, welche die Wirkung von Motivationsmaßnahmen maximieren können:

#1: Den passenden Absender wählen, um die Mitarbeiter zu motivieren


Eine naheliegende und gleichzeitig wichtige Überlegung ist, von wem das Geschenk, die Anerkennung oder die wertschätzende Nachricht kommt. Denn es ist nicht immer am sinnvollsten, wenn sie von ranghöchster Stelle kommen. Stattdessen sollte geschaut werden, an welchen Stellen es vielleicht gerade hakt und wo Wertschätzung besonders wichtig ist. Vor allem in Zeiten von remote work und Homeoffice deuten Studienergebnisse darauf hin, dass positives Feedback von wichtigen Teammitgliedern von besonderer Relevanz für motivierte Mitarbeiter ist.

#2: Den richtigen Zeitpunkt wählen


Fast so wichtig wie der Absender ist es, darüber nachzudenken, wann Eure Geste die größtmögliche Wirkung erzielen kann. So kann während Homeoffice-Zeiten eine tägliche Geste der Wertschätzung Sinn ergeben, weil Teams ohnehin mehr Stress als gewöhnlich haben. Sollten die Mitarbeitenden hingegen vor Ort arbeiten, könnten täglich wertschätzende Worte übertrieben wirken. Eine etwas größere Wertschätzung – wie ein Teamevent, ein Mitarbeitergeschenk oder eine Projektabschlussfeier, kann – laut Studien – besonders zu Beginn eines Quartals oder zum Abschluss eines großen Projekts einen Motivationsschub für Folgeprojekte geben.
uhr-teambuilding

#3: Öffentliche Wertschätzung, maximale Mitarbeitermotivation


Während manche Menschen ein wertschätzendes Gespräch im privaten Kreis bevorzugen, so ist für die meisten eine „öffentliche“ Anerkennung – z.B. im Rahmen eines All-Hands oder Team-Meetings – eine besonders wertschätzende Geste.
Laut Forschenden fördert eine öffentliche Geste der Wertschätzung übrigens nicht nur die Motivation des Mitarbeitenden, der die Anerkennung bekommt. In einem Experiment fanden Forschende heraus, dass sich die Leistung aller erhöht, auch wenn nur einzelne anerkennende Worte oder einen öffentlichen Dank bekommen. Dies könnte daran liegen, dass die Anerkennung der Kollegin oder des Kollegen dazu führt, dass andere Mitarbeiter mit ihnen gleich ziehen wollen und die Motivation der anderen ebenso gesteigert wird. Nichtsdestotrotz solltet Ihr Euch im Vorfeld umhören, ob die jeweilige Person gerne im Mittelpunkt steht. Andernfalls könnte die nett gemeinte Geste nach hinten losgehen.

#4: Auf die Details kommt es an


Auch wenn die Zeit rennt und die Budgets noch schnell ausgegeben werden müssen: Mitarbeitende erkennen den Unterschied zwischen einer übereilten Aktion und echter Wertschätzung! Um also sicherzugehen, dass Eure Ideen gut ankommen, ist es wichtig, auch auf die Details zu achten.
Studien zeigen immer wieder, dass materielle, nicht-monetäre Geschenke deutlich besser ankommen und die Produktivität von Mitarbeitenden eher stärken als ein finanzielles Geschenk. Mitarbeitende geben an, dass sie sich mehr wertgeschätzt fühlen, wenn sie annehmen, dass der Arbeitgeber sich Zeit und Mühe gemacht hat. Das können wir übrigens immer wieder bei unseren digitalen Teamevents, unseren Schoko-Tastings, beobachten. Insbesondere während den langen Lockdown-Phasen haben sich die Mitarbeitenden extrem über die Schoko-Boxen gefreut, die direkt zu ihnen nach Hause geschickt wurden.

#5: Kleine Gesten, große Effekte


Ganz wichtig ist übrigens, dass die Ideen für Mitarbeiterwertschätzung nicht zur Herkulesaufgabe werden. Denn je komplizierter sie erscheint, desto größer die Gefahr, dass sie gar nicht erst umgesetzt wird. Natürlich könnt Ihr für die Umsetzung immer auf Dienstleister wie z.B. Theyo ;-) zurückgreifen, um (digitale) Teamevents, Projektabschluss, Abschiedsgeschenke uvm. in Angriff zu nehmen. Dies schont Euer zeitliches Budget und vor allem Eure Nerven. Davon abgesehen, können aber auch schon kleine, kostenlose Gesten viel bewirken. Die folgenden Ideen könnten auch bei Euch passen:
  • Eine persönliche Nachricht: Schreibt eine persönliche, kurze Notiz, in der Ihr Euch für die gute Arbeit des Teams oder einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedankt.
    Wichtig: Die Notiz sollte – insbesondere in Homeoffice-Zeiten – nicht digital sein. Schreibt eine Karte oder schickt vielleicht eine Schoko-Box mit Grußkarte: Das ist unkompliziert und macht das Ganze sehr persönlich.
  • Würdigung in der Runde: Würdigt die Mitarbeitenden im nächsten Team-Meeting oder All-Hands-Meeting
  • Zelebriert Erfolge: Haltet ein dezidiertes (virtuelles) Teamevent ab, in welchem Ihr die Erfolge des Teams feiert … Ihr ahnt es vielleicht: Ein Schoko-Tasting eignet sich prima dafür :-)
  • Kostenlose Teambuilding-Spiele: Kein Budget mehr und noch viel Monat übrig? Dann checkt unsere Ideen für kostenlose Teambuilding-Spiele
present-bulme-mitarbeitermotivation
Für welche Idee Ihr Euch auch entscheidet, behaltet immer den Kontext des Events, des Teams und Eurer Organisation im Hinterkopf. Welche Wertschätzung bei Euch am besten zur Unternehmenskultur passt, wisst Ihr am besten!

FAQ


 

Wie kann ich meine Mitarbeiter motivieren?


Mitarbeitermotivation geht auch ohne massive Ausgaben von Geld. In dem obigen Artikel teilen wir unsere Idee, wie Ihr die Mitarbeitermotivation steigern und den Teamspirit fördern könnt!

Was motiviert Mitarbeiter am meisten?


Auf die Dauer sind es kleine Gesten, die die Mitarbeitermotivation am ehesten erhalten. Wertschätzung in Meetings, Lob und Worte der Anerkennung für geleistete Arbeit sind also ein guter Anfang. Eine tolle Motivation für die Mitarbeiter sind aber natürlich auch materielle Geschenke. Unsere Schokoladen-Boxen oder Schokoladen-Abos sind dafür schon einmal ein guter Anfang :-) Schaut dafür doch mal auf unserer Seite für Mitarbeitergeschenke vorbei.

Welche Mitarbeitermotivation gibt es?


Bei der Mitarbeitermotivation solltet Ihr zwischen materiellen und immateriellen Mitteln unterscheiden. Materielle Mittel zur Motivation der Mitarbeiter sind Lohnerhöhungen, Bonus-Zahlungen, aber auch Mitarbeitergeschenke und gemeinsame Veranstaltungen. Immaterielle Mitarbeitermotivation funktionieren, wie bereits beschrieben, ganz ohne Geld. Dazu zählen unter anderem Lob, Wertschätzung und Anerkennung.

Wie funktioniert Mitarbeitermotivation am besten?


Laut Studien muss nicht immer ein großer Zirkus veranstaltet werden, um die Mitarbeiter zu motivieren. In dem vorangegangenen Artikel erklären wir Schlüsselelemente, die helfen, den Teamspirit aufrecht zu halten und die Mitarbeitermotivation zu fördern!

Weiterlesen

Das Mitarbeitergeschenk, das wirklich allen gefällt
7 Ideen für Online Teambuilding